Jetzt sind wir aber sowas von entspannt: Vergangene Woche haben Torsten und Martina sich mal zeigen lassen, wie Entspannung geht. Ob im Wald oder in den Bergen, bei Traumreisen gibt es garantiert keinen Muskelkater!

Beim Bayerischen Landes-Sportverband haben wir zu unserem Übungsleiter-B (Sport in der Prävention) auch das Profil Entspannung absolviert. Dabei haben wir erfahren, wie anstrengend es sein kann, sich zu entspannen. Im Halbstundentakt sollten wir uns in die Tiefenentspannung fallen lassen und das dann wieder theoretisch zerpflücken.

Bei diesem Überblicks-Lehrgang war für Torsten wenig Neues dabei, Martina hat das erste Mal Progressive Muskelrelaxation und Autogenes Training erleben können. Tai Chi, Qigong und Yoga hatten wir ja gerüchteweise schon einmal vorher ausprobiert. Gelernt haben wir aber auf jeden Fall etwas.

Seid gespannt, wie wir die neuen Ideen umsetzen werden!

Zum Seitenanfang